Griechische Inseln
 Reiseangebote: alle Angebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

Suche...


Griechische Inseln Themen

Griechische Inseln Seiten

Unbekanntes Fourni

Von Griechische Inseln Team |

Etwa 100 griechische Inseln sind ständig bewohnt. Mir sind sie eigentlich alle gleich lieb. Aber wenn mich jemand nach meiner absoluten Lieblingsinsel fragt, fällt meine Wahl fast immer auf Fourni. Fourni ist mit seinen 1300 Einwohnern die Hauptinsel eines kleinen Archipels aus über 20 felsigen Eilanden, von denen nur zwei bewohnt sind: Fourni und das ihm unmittelbar gegenüber gelegene, nur zehn Bootsminuten entfernte Thymaina. 

FourniFourni ist eine der ungewöhnlichsten Inseln des Landes: Die Fischerei beschert ihren Bewohnern ein so gutes Auskommen, dass auch die Jugend auf der Insel bleibt – und hier sogar ihr Abitur ablegen kann. Dadurch sind auch Lehrer vom Festland anwesend, gibt es ein reges junges Leben. Fast alle Insulaner leben im Hauptort Fourni, den auch die Fähren von Samos, Ikaria, Patmos und Piräus aus anlaufen. Ein zweiter kleiner Ort, Chrysomilia, ist über eine 15 km lange Panoramastraße mit dem Hauptort verbunden. Wer auf ihr fährt oder wandert, genieß´t immer wieder prächtige Ausblicke über den Archipel und übers Meer auf die hohen Berge von Samos.

Fourni ist ein weitgehend autofreier Ort. Die meisten Cafés und Tavernen liegen direkt am Hafen, den eine etwa 300 m lange, autofreie Allee mit dem Dorfplatz und seinen Kafenia verbindet. Anzuschauen gibt es eigentlich nichts, man pendelt den ganzen Tag zwischen Platia und Hafen hin und her, unterhält sich mit Einheimischen und den wenigen Touristen, die den Weg nach Fourni gefunden haben. Die nächsten Badebuchten erreicht man in etwa 15-90 Minuten zu Fuß, im Sommer kann man aber auch mit einem Badeboot dort hin fahren. Die beiden besten Sandstrände sind Kambi und Agios Ioannis.

Gastbeitrag von Klaus Bötig

Beitrag aus: Fourni |


...gehe weiter zu:

« Hotel Atlantica Imperial Kolymbia | Startseite | Einfluss des Tourismus »

Kommentare