Griechische Inseln
 Reiseangebote: alle Angebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

Suche...


Griechische Inseln Themen

Griechische Inseln Seiten

Das Johanneskloster auf Patmos

Von Griechische Inseln Team |

Patmos gilt in Griechenland als “heilige Insel”.  Johannes empfing hier in den Jahren 95/96 die Vision der Apokalypse. Die Höhle, in der sie ihm erschien, ist noch immer zu sehen. 1000 Jahre später wurde auf einem der höchsten Punkte der Insel dem Johannes zu Ehren ein mächtiges Kloster gegründet, das heute über dem Hauptort, der Chora, thront und mit ihren zinnenbekrönten Mauern hoch über ihr und der Insel aufragt. 

Prozession auf PatmosDas Kloster wird heute noch von etwa einem Dutzend hoch gebildeten, und darum auch sehr verehrten Mönchen bewohnt. Sie verwalten auch die voll klimatisierte Schatzkammer, in der viele wertvolle Kunstwerke aus dem Klosterbesitz ausgestellt sind. Die Mönche sind aber auch dem Weltlichen zugewandt: einer von ihnen hat ein im Klosterladen erhältliches Kochbuch geschrieben!

Die Mönche führen zwar kein spartanisches Leben mehr, aber haben trotzdem harte Tage und Nächte. Schon um 02.30 Uhr in der Nacht beginnt der erste, vierstündige Gottesdienst. Um 07.00 Uhr gibt es dann ein gemeinsam einzunehmendes Frühstück, von 08-13.00 Uhr vollbringen sie die ihnen vom Abt zugeteilten Arbeiten.

Um 12.00 Uhr steht das Mittagessen auf dem Tisch, zubereitet von einem der besten Inselköche. Von 12.30 bis 15.00 Uhr haben sie frei, um 15.00 Uhr treffen sie sich zu einer Andacht wieder. Von 16-18.00 Uhr müssen sie dann noch einmal arbeiten, um 19.00 Uhr gibt es das Abendessen, um 21.00 Uhr ist noch eine 45-minütige Andacht zu absolvieren.

Für Besucher imposant sind die Prozessionen, die mehrmals im Jahr stattfinden. Dabei ziehen Abt und Mönche in prächtigem Ornat durch die engen Gassen der Chora. Solche Tage sind der orthodoxe Gründonnerstag (2009 am 16. April, 2010 am 31. März) und der 14. August (ab etwa 10.00 Uhr).

Gastbeitrag von Klaus Bötig

Beitrag aus: Sehenswürdigkeiten |


...gehe weiter zu:

« Kalimnos - Savvas Kloster | Startseite | Thirassia – Ein Teil Santorins »

Kommentare