Griechische Inseln
 Reiseangebote: alle Angebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

Suche...


Griechische Inseln Themen

Griechische Inseln Seiten

Kassos

Von Griechische Inseln Team |

Kassos ist die südwestlichste Insel des Dodekanes und eine Art Aschenputtel der Ägäis. Die Dörfer sind keineswegs schön, die Strände steinig und dürftig. Das Leben auf der nur noch von knapp 1000 Menschen bewohnten, aber immerhin 66 km² großen Insel konzentriert sich auf einen Talkessel, der vom Hafenort Fry aus etwa 2-3 km weit inseleinwärts ansteigt.

 Emborios auf Kassos

Hier liegen der zweite Küstenort Emborios (siehe Foto) und die winzigen Binnenorte Panagia, Poli, Agia Marina und Arvanitochori. Der der Insel gehörende Flugplatz ist nur 800 m vom Hafenort entfernt, Propellermaschinen der Olympic Airlines landen hier auf ihrem Weg von Rhodos über Karpathos nach Sitia auf Kreta. Schiffe kommen zwei- bis dreimal pro Woche aus Piräus und Sitia auf Kreta, fahren weiter nach Karpathos, Chalki und Rhodos. Richtige Hotels gibt es nicht, nur einige kleine Pensionen und ein paar moderne Apartments. Reiseveranstalter haben Kassos nicht im Programm.

Warum also nach Kassos reisen? Die Insel ist ruhig, man lebt unter Einheimischen. Wanderungen führen zu den unbewohnten Klöstern Agios Mamas (6 km vom Hafen) und Ag. Georgios ganz im Inselwesten (10,5 km vom Hafen) zum Baden setzt man im Hochsommer per Boot zur vorgelagerten, unbewohnten Insel Armathia mit gutem Sandstrand über.

Beitrag aus: Südliche Sporaden - Dodekanes |


...gehe weiter zu:

« Vai - der Palmenstrand auf Kreta | Startseite | Donoussa »

Kommentare