Griechische Inseln
 Reiseangebote: alle Angebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

Suche...


Griechische Inseln Themen

Griechische Inseln Seiten

Schöne Kurzwanderung auf Paros

Von Griechische Inseln Team |

Paros ist nicht nur eine strand-, sondern auch eine dorfreiche Insel. Besonders schön ist das Bergdorf Lefkes ziemlich im Inselzentrum. Vom Dorfrand hat man das Meer und die Nachbarinsel Naxos vor Augen. Zur Küste führt ein alter, gepflasterter Weg hinunter, Weiterlesen »

Beitrag aus: Wanderungen | Kein Kommentar »

Paradies auf Naxos

Von Griechische Inseln Team |

Naxos, die größte Insel der Kykladen, trägt mit dem 1004 m hohen Zas auch deren höchsten Berg. Die Inselhauptstadt besitzt einen idyllischen historischen Kern, und kilometerlange Sandstrände beginnen gleich nördlich des Städtchens. Eine besonders schöne Taverne an diesen Stränden ist die Taverne “Paradiso” am Marangas Beach.

Die Taverne Paradiso (Paradies) auf Naxos

Die beiden Wirte Vangelis und Adonis sind schon seit über 30 Jahren im Geschäft und kochen immer noch täglich frisch und ganz griechisch. Besonders schön sitzt man an den Tischen direkt auf dem Strand, die zum Teil im Schatten alter Tamarisken stehen. Die Musikbeschallung ist dezent, man hört fast nur griechische Klänge. Eine Stadtbushaltestelle liegt direkt vor der Tavernentür, man kann also auch preisgünstig vom Städtchen aus hierher kommen.

In der kleinen Kapelle schräg gegenüber, dem hl. Nikolaus geweiht, kann man auch heiraten – Vangelis und Adonis vom “Paradies” helfen dabei, die Trauung zu organisieren. Wer vom Paradies andere Vorstellungen hat, kann gleich jenseits der Kapelle an einem kleinen Sandstrand auch nackt baden – hier kann halt jeder nach seiner Facon selig werden.

Autor: Klaus Bötig

Beitrag aus: Tavernentipps | Kein Kommentar »

Evia – Thermalkur auf griechische Art

Von Griechische Inseln Team |

Evia, auf Deutsch auch Euböa genannt, ist nach Kreta und vor Lesbos Griechenlands zweitgrößte Insel. Ausländischen Tourismus gibt es dort bisher kaum, er konzentriert sich auf die Gegend um Eretria an der Westküste Süd-Euböas. Ganz im Norden der Insel machen viele Griechen gern Gesundheitsurlaub. Hier entspringen im Küstenort Loutra Edipsou zahlreiche Thermalquellen.

Euböa - Thermalbad im Meer

Es gibt ein staatlich betriebenes, sehr kostengünstiges Thermalbadezentrum und ein privates, luxuriöses Kurhotel, das sich auch für einen komfortablen Wellnessurlaub anbietet- das Thermae Sylla Spa (www.thermaesyllaspa-hotel.com). Ganz umsonst sind Thermalbäder im Meer, die viele Griechen bevorzugen (siehe Foto): Da entspringen an einem kleinen Strand heiße Quellen direkt am Meer. Ihr heilkräftiges Wasser vermischt sich mit dem Salzwasser Ägäis und bietet so gesunden Badespaß.

Euböa lässt sich gut in einen Urlaub auf dem griechischen Festland einbinden. Wer von Thessaloniki nach Athenunterwegs ist, kann die Autobahn bei Arkitsa verlassen und von dort nach Loutra Edipsou übersetzen. Danach kann man sich Nord-Euböa anschauen und dann das Festland bei der Inselhauptstadt Chalkis über eine Straßenbrücke wieder erreichen.

Autor: Klaus Bötig

Beitrag aus: Vermischtes | Kein Kommentar »

Samos für Mathematiker - Pythagoras

Von Griechische Inseln Team |

Pythagoras StatueSamos ist wohl die einzige Insel der Welt, auf der eine Stadt nach einem antiken Mathematiker benannt wurde: nach Pythagoras, dem wir die Erkenntnis a² + b² = c² zu verdanken haben. Er lebte im 6. Jh. v.Chr. in der antiken Inselhauptstadt von Samos, die heute nach ihm benannt ist – Pythagorio.

An ihrem großen, bildschönen und von Cafés und Tavernen gesäumten Hafenbecken steht auf der Mole auch ein Denkmal für Pythagoras, das für mich zu den besten modernen Skulpturen Europas zählt. Es zeigt den antiken Mathematiker, der auch Philosoph und Musiktheoretiker war, in Verbindung mit seinem geliebten Dreieck.

Für alle, die nach  Samos fahren oder sich aus anderen Gründen für Pythagoras interessieren, ist die 2008 im Eigenverlag erschienene Erzählung “Die Pythagoras-Akte” von Arn Strohmeyer eine empfehlenswerte Lektüre (ISBN 978-3-927723-66-5). Ein nationalsozialistischer Wissenschaftler, das bunte Leben der Hippies im südkretischen Matala und Pythagoras bilden darin den Hintergrund für ein spannend erzähltes, dramatisches Geschehen.

Autor: Klaus Bötig

Beitrag aus: Vermischtes | Kein Kommentar »

Öko Souvenirs von Santorin

Von Griechische Inseln Team |

Auf der Kykladeninsel Santorin sind weitaus mehr Souvenirs mit Niveau erhältlich als anderswo in der Ägäis. Aber auch, wer zu Hause schon alle Regale, Schränke und Wände mit Souvenirs voll hat, kann hier noch fündig werden. Weiterlesen »

Beitrag aus: Griechische Inseln kulinarisch | Kein Kommentar »