Griechische Inseln
 Reiseangebote: alle Angebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

Suche...


Griechische Inseln Themen

Griechische Inseln Seiten

Gerechtigkeitsbecher - Der Becher des Pythagoras

Von Griechische Inseln Team |

Samos Souvenier - Der Becher des Pythagoras, GerechtigkeitsbecherSchönes Samos Souvenir - Überall auf Samos wird ein Gerechtigkeitsbecher verkauft, auch “Becher des Pythagoras” genannt. Der Mathematiker und Philosoph Pythagoras, uns allen aus der Schule durch seine Weisheit a² + b² = c² bekannt, lebte im 6. Jh. v.Chr. einige Zeit auf der Insel in dem heute nach ihm benannten Hafenstädtchen Pythagorio, wo auch ein modernes Denkmal für ihn steht. Weiterlesen »

Beitrag aus: Inseln Nordöstliche Ägäis | Kein Kommentar »

Samaria Schlucht

Von Griechische Inseln Team |

Kreta bietet vor allem auch Wanderfreunden spektakuläre Touren. Eine davon ist die Wanderung durch die Samaria Schlucht.

Die Samaria SchluchtDie Wanderroute ist gut 16 Kilometer lang. Vereinzelte Angaben mit 18 Kilometern sind falsch, da sie sich nicht auf die Länge der Wanderung beziehen, sondern auf die Entfernung zwischen den Ortschaften Omalos und Agia Roumeli. Die Samaria Schlucht ansich ist 13 Kilometer lang.

Dem Wanderfreund bietet sich eine grandiose Schlucht, die sich teilweise bis auf wenige Meter Breite verjüngt, und deren Felsränder bis zu 600 Metern Höhe emporragen. Die Wanderung ist nicht einfach - sie dauert vom oberen Einstieg im Inselinneren bis hinunter zur Küste gut 6 Stunden. Es ist angeraten diese Wandertour geführt zu unternehmen, Angebote von örtlichen Veranstaltern gibt es genug.

Wem das zu anstrengend ist hat neuerdings auch eine etwas “einfachere Variante” als Alternative. Einzelne Wanderführer bieten eine Wanderung an, die nur wenige Kilometer in die Samaria Schlucht führt, um dann wieder zum Anfang der Schlucht zurückzukehren. So kann man auch einen Teil der Samaria Schlucht kennen lernen, wenn man nicht so gut zu Fuss ist. Aber man sollte bedenken, das es Anfangs einige Kilometer steil bergab geht - auf dem Rückweg dafür dann aber steil bergauf!

Beitrag aus: Wanderungen | 1 Kommentar »

Crete Aquarium Thalassocosmos auf Kreta

Von Griechische Inseln Team |

Kretas erstes Meerwasseraquarium findet man an der Nordküste bei Chersonissos auf dem Gelände des ehemaligem US Militärstützpunkts in Gournes.

Crete Aquarium Weiterlesen »

Beitrag aus: Inseln um Kreta | 1 Kommentar »

Santorin Ausflug

Von Griechische Inseln Team |

Im Juni 2008 verbrachte ich einen schönen Urlaub auf Kreta. 2500 Kilometer mit dem Mietwagen ließen mich Kreta zumindest etwas kennen lernen. Zum Angebot der TUI gehört ein Tagesausflug nach Santorin. Das machst du mal, sagte ich mir.

Küste von SantorinDie Fahrt mit der Fähre dauerte gut 2 Stunden, bevor dann endlich die steil aufragende Küste von Santorin rechter Hand auftaucht. Beim ersten Anblick macht Santorin einen kargen und schroffen Eindruck, was aber auf Grund der vulkanischen Entstehung des heutigen Santorin nicht ungewöhnlich ist. Dem damaligen gewaltigem Vulkanausbruch mit der folgenden Flutwelle, der die Insel zersprengte und von dem heute die große Caldera zeugt, sagt man nach die minoische Kultur auf Kreta ausgelöscht zu haben. Aber das ist umstritten… Weiterlesen »

Beitrag aus: Kykladen | 1 Kommentar »

Chios - Kloster Nea Moni

Von Griechische Inseln Team |

Das Kloster Nea Moni auf Chios - Das “Neue Kloster” Nea Moni in der Inselmitte von Chios ist etwa 1000 Jahre alt. Es liegt in einer fruchtbaren vom Meer und bösen Piraten nicht einsehbaren Talmulde in 670 m Höhe.

Das Kloster Nea Moni auf der Insel ChiosDer gesamte, ausgedehnte Komplex ist von festungsartigen Mauern umgeben, die in dieser Form aus dem 18. Jh. stammen. Am Parkplatz vor dem Eingang sind die Überreste eines Aquädukts zu erkennen, das dem Kloster Trinkwasser zuführte. Man betritt das Kloster durch den Westturm (14. Jh.), in dem einst der Klosterschatz und die Bibliothek untergebracht waren. Gleich links befindet sich eine Kapelle. In simplen Vitrinen birgt sie die Schädel und Gebeine zahlreicher Mönche, Frauen und Kinder, die am Karfreitag 1822 von den Türken hier im Kloster ermordet wurden. Wertvollster Kunstschatz des Kloster sind die fast 1000 Jahre alten Mosaike mit prächtigem Goldgrund in der Klosterkirche. Sie zeigen Jesu Taufe im Jordan, Jesu Verklärung, die Kreuzigung, die Kreuzesabnahme, die Hadesfahrt Christi, zwei Evangelisten, Cherubime und im Altarraum die Erzengel Michael und Gabriel, die die Gottesmutter flankierten, von der nur noch Gewandreste erhalten sind.

Gastbeitrag von Klaus Bötig

Beitrag aus: Inseln Nordöstliche Ägäis | Kein Kommentar »