Griechische Inseln
 Reiseangebote: alle Angebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

Suche...


Griechische Inseln Themen

Griechische Inseln Seiten

Hotel Eristos Beach

Von Griechische Inseln Team |

Hotel Eristos Beach auf der Insel TilosDer  Inselzwerg Tilos zwischen Rhodos und Kos ist nahezu täglich durch einen Tilioten gehörenden Katamaran mit der großen Nachbarinsel verbunden. Ruhe und viele Wandermöglichkeiten sind ein Markenzeichen des Eilands. Einige gute Strände gibt es auch.

Fast unmittelbar am langen Sand-Kies-Strand von Eristos an der Westküste, wo Tamarisken Schatten spenden und in einem Teilbereich auch FKK üblich ist, steht das kleine Hotel Eristos Beach mit 27 Studios und Apartments. Neuerdings kann man da sogar in  einem Pool schwimmen Die Gründer  Ippokratis und Irini waren im Winter lange in Dortmund zu Hause, einige Kinder leben auch jetzt noch dort.

Hotel Eristos Beach
http://www.tilos-greece.de/nav-top/frameset-eristos.htm
Tel. 22 46 04 40 25

Gastbeitrag von Klaus Bötig

Beitrag aus: Südliche Sporaden - Dodekanes | Kein Kommentar »

Im Archäologischen Museum von Paros

Von Griechische Inseln Team |

Wer vorher auf Mykonos war und dort die Vase mit der Darstellung des Trojanischen Pferdes aus dem 7. Jh. v.Chr. gesehen hat, findet auf Paros noch einen zweiten archäologischen Fund, der zeigt, dass nicht alle alten Griechen todeshungrige Krieger waren. Weiterlesen »

Beitrag aus: Kykladen | Kein Kommentar »

Das Trojanische Pferd von Mykonos

Von Griechische Inseln Team |

Einen einzigartigen Schatz birgt das Archäologische Museum von Mykonos. Wie die meisten staatlichen Museen orientieren sich seine Öffnungszeiten mehr an den Interessen der Wärter als denen der Badeurlauber: Dienstag bis Freitag von 8.30 bis 15 Uhr. Im Saal D des Museums wird direkt im Zentrum in einer freistehenden Vitrine eine Begräbnisamphore aus dem 7. Jahrhundert vor Christi präsentiert. Weiterlesen »

Beitrag aus: Kykladen | 1 Kommentar »

Lefkas - Odysseus und Kapetano Gerassimos

Von Griechische Inseln Team |

Auf Lefkas gelernt: Warum in Wahrheit Odysseus Amerika entdeckt hat. Eines hat das vielgescholtene griechische Schulsystem dem deutschen wohl auf jeden Fall voraus: Es beflügelt historische Phantasien.

Kapetano Gerassimos auf LefkasDie von Kapetano Gerassimos zum Beispiel. Er ist auf der Insel Lefkas vor der griechischen Westküste zu Hause. Er wohnt in Nidri, wo auch der deutsche Archäologe Wilhelm Dörpfeld seinen Altersruhesitz bezog und wo er sich begraben ließ. Dieser Dörpfeld behauptete, nicht die heutige Insel Ithaki sei das homerische Ithaka und damit die Heimat des Helden Odysseus, sondern eben das benachbarte, viel größere Lefkas. Also ließ sich Kapetano Gerassimos ein Ausflugsschiff in der angenommenen Gestalt des homerischen Irrfahrtenschiffes bauen und taufte es auf den Namen Odysseia. Doch damit nicht genug - Gerassimos dachte fortan auch viel über Odysseus nach. Seine Erkenntnisse hat er in einem bislang noch unveröffentlichten Buch zusammengetragen, dessen Inhalt er jetzt den ganzen Sommer täglich seinen Passagieren auf Englisch vorträgt. Die haben zwar ihre 40 Euro vorrangig für eine Tageskreuzfahrt mit Lunch und Schnorchelgängen berappt, erfahren aber, was ihre Weltsicht verändern könnte: Nicht Columbus oder der Wikinger Leif Erikson haben Amerika entdeckt, sondern der Grieche Odysseus.

Gastbeitrag von Klaus Bötig

Beitrag aus: Ionische Inseln | Kein Kommentar »

Alonissos – Die stillste der Nördlichen Sporaden

Von Griechische Inseln Team |

Ganz anders als die großen griechischen Schwesterinseln Skiathos und Skopelos mit ihrem britischen und niederländischen Massentourismus ist Alonissos, das man am besten vom griechischem Festlandshafen Volos aus erreicht. Die griechische Insel Alonissos ist anders als Skopelos und Skiathos nur teilweise bewaldet. Ihr Hafenort Patitiri ist bei weitem nicht so schön wie Weiterlesen »

Beitrag aus: Nördliche Sporaden | Kein Kommentar »