Griechische Inseln
 Reiseangebote: alle Angebote mit Frühstück mit Halbpension mit all inclusive

Suche...


Griechische Inseln Themen

Griechische Inseln Seiten

Die Inseln der Südlichen Sporaden und der Dodekanes

Von Griechische Inseln Team |

Die Südlichen Sporaden und Dodekanes umfassen die Inseln der südöstlichen Ägäis. Dodekanes liegt zwischen der Küste Kleinasiens, Kreta und den Kykladen. Zu dieser Inselgruppe zählen über 170 Inseln. Davon sind die meisten aber unbewohnt, nur etwa 30 Inseln sind bewohnt. Zu den Inseln dieses Gebietes zählen Rhodos, Astypalia, Kalimnos, Karapathos, Kasos, Kos, Leros, Nissiros, Patmos, Symi, Tilos und Chalki. Neben diesen 12 Hauptinseln umfasst dieses Gebiet noch Inseln wie Kastellorizo, Lipsi, Agathonisi, sowie weitere kleine Felsinseln.

Im Hafen von Rhodos StadtRhodos die Sonneninsel Griechenlands ist eine 1.398 Quadratkilometer große Insel in der östlichen Ägäis. Das Bild der Insel ist geprägt von Bergen und steil abfallenden Küstenstreifen. Die Altstadt der Stadt Rhodos gehört mit ihren beeindruckenden Stadtmauern und dem Großmeisterpalast zum Weltkulturerbe der Unesco. Mit Lindos besitzt Rhodos wohl auch einen der bekanntesten Orte in Griechenland. Rhodos ist ein beliebtes Reiseziel auch für Individualreisende. Ferienwohnungen oder ein Ferienhaus auf Rhodos gibt es in verschiedenen Austattungen reichlich…

Zu den Dodekanes gehören auch kleinere Inseln. Die Insel Leros vor der Küste Kleinasiens ist rund 53 Quadratkilometer groß und bis zu 323 Meter hoch. Der Hauptort der Insel ist die Stadt Agia Marina. Einige der Sehenswürdigkeiten der Insel Leros sind die Festung Platanos-Hagia Marina-Panteli, die Burg von Leros, die Fischerdörfer Alinda und Xirokambos, Überreste des Tempels Artemis und einige interessante Kirchen und Klöster.

Beitrag aus: Südliche Sporaden - Dodekanes | Kein Kommentar »

Die Inseln der Kykladen

Von Griechische Inseln Team |

Zu der Inselgruppe der Kykladen (Ringinseln) zählen 56 unterschiedliche Inseln. Die Inseln der Kykladen liegen in der südlichen Ägäis. Dazu zählen Amorgos, Santorini, Mykonos, Anafi, Gyaros, Ios, Kea, Milos, Naxos, Paros, Rineia, Sifnos, Syros, Andros, Delos, Tinos. Diese Inseln lassen sich mittels Fähren von Rafina und Piräus aus erreichen. Auf den Kykladen herrscht Mittelmeerklima.

Windmühlen auf Mykonos - Bildquelle WikipediaDie Insel Mykonos ist 86 Quadratkilometer groß und gehört zu den bekanntesten Inseln Griechenlands. Auf der Insel gibt es zahlreiche interessante Museen wie das Ägäische Schifffahrtsmuseum, das Volkskunde Museum, oder das archäologische Museum von Mykonos. Die Insel Mykonos ist auch bekannt als beliebtes Touristenziel für Homosexuelle. Die Insel ist über die Fährverbindung oder über den Flughafen gut zu erreichen.

Die Insel Delos liegt zwischen den beiden Inseln Mykonos und Rinia. Die Insel gehört zum Weltkulturerbe der Unesco und ist nahezu unbewohnt. Zu den Sehenswürdigkeiten der Insel Delos zählen die zahlreichen antiken Tempel der Insel und deren Ausgrabungsstätten.

Beitrag aus: Kykladen | Kein Kommentar »

Die ionischen Inseln

Von Griechische Inseln Team |

Die Ionischen Inseln Griechenlands liegen zwischen Albanien, Epirus und Pelepones im Ionischen Meer. Zu den Ionischen Inseln zählen u. a. Korfu, Ithaka, Antikythira, Kythira, Skorpios, Paxos, Kastos, Kalamos, Antipaxi, Kefalonia, Oxeia, Lefkada.

Die Insel Korfu ist die zweitgrößte Insel der Ionischen Inselgruppe mit einer Fläche 641 Quadratkilometern. Sie ist rund 62 km lang und 28 km breit. Das Bild der Insel Korfu ist geprägt von der grünen und üppigen Vegetation. Die Insel bietet einige Sehenswürdigkeiten wie das Kloster Pondikonissi, das Achilleion und das serbische Kriegsmausoleum. Der höchste Berg der Insel ist der Pantokrator mit einer Höhe von 906 Metern. Er liegt im Nordosten der Insel. Von dem Gipfel des Berges aus kann man nach Albanien, sowie auf das griechische Festland sehen. Korfu bietet darüber hinaus einen über 200 Kilometer langen Wanderweg über die Insel - den Corfu Trail.

Die größte Insel der Ionischen Inselgruppe ist die Insel Kefalonia. Sie umfasst eine Fläche von 737 Quadratkilometer und liegt am Golf von Patras. Der Südwesten der Insel bietet einige schöne Buchten und Sandstrände, sowie zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie Museen, Kirchen und Klöster.

Beitrag aus: Ionische Inseln | Kein Kommentar »

Die Inseln der nordöstlichen Ägäis

Von Griechische Inseln Team |

Die Nordöstliche Ägäis liegt zwischen den Kykladen, der Dodekanes und der Küste Kleinasiens. Die fünf Hauptinseln der Nordöstlichen Ägäis sind die Inseln Lesbos, Samos, Ikaria, Hios und Limnos. Neben diesen Inseln zählen noch Fourni, Chios, Inousses, Psara, Limnos, Thassos, Samothraki, Agios Efstratios, Amouliani, Hios zur nordöstlichen Ägäis sowie weitere kleine Felsinseln.

Potami Strand auf Samos - Bildquelle WikipediaDie Insel Samos erstreckt sich über eine Fläche 468 Quadratkilometern. Die Insel ist etwa 43 km lang und 19 km breit. Auf der Insel Samos befindet sich das höchste Gebirge der Ägäis mit bis zu 1.433 Metern Höhe. Die Insel bietet u. a. einige kleine Wasserfälle und familienfreundliche Strände.

Die Insel Ikaria liegt westlich der Insel Samos. Diese Insel liegt auf einer Fläche von etwa 255 Quadratkilometern. Die Insel ist von der Bergkette Atheras durchzogen. Die Insel Ikaria bietet einige Sehenswürdigkeiten wie die Hafenstadt Evdilos, die Fischerdörfer Armenistis und Gialiskari oder die Reste des Artemis Tempels in der Bucht Nas.

Beitrag aus: Inseln Nordöstliche Ägäis | Kein Kommentar »

Inseln um Kreta

Von Griechische Inseln Team |

Die kleinen Inseln um Kreta sind Dia, Chrissi, Gavdos, Gavdopoula, Koufonisi, Paximadia, Psira und Spinalonga. Diese Inseln sind größtenteils unbewohnt oder ein Naturpark und sind ohne Genehmigung für Besucher nicht zugänglich.

Kreta

Die größte Insel Griechenlands ist die Insel Kreta mit einer Fläche von etwa 8.331 km². Sie liegt im östlichen Mittelmeer neben der Insel Gavdos . Kreta ist zudem die fünftgrößte Insel im Mittelmeer und die südlichste Insel Europas. Kreta bietet den Besuchern kilometerlange Sand - und Badestrände, zahlreiche Museen, Gebirge und beschauliche Fischerdörfer. Die Insel ist geprägt von Gebirgen mit tiefen Schluchten und einer artenreichen Flora. Die Wälder der Insel Kreta bestehen aus Kiefern, Zypressen, Zedern und Stechpalmen.

Beitrag aus: Inseln um Kreta | Kein Kommentar »